Im Schatten von Schlägel und Eisen 1.13/5 (2)

Die Familiensaga aus dem Ruhrgebiet des 19. Jahrhunderts

1865: Das Ehepaar Biel lebt mitten im Ruhrgebiet. Johannes Biel ist Bergmann auf der Zeche Neu-Iserlohn. Seine Ehefrau, Wilhelmine Biel, bringt acht Kinder zur Welt, die sie in armen Verhältnissen resolut aber liebevoll großzieht.
Abseits der glanzvollen Geschichten bekannter Industriellenfamilien gewährt der Autor tiefe Einblicke in das Leben der einfachen Bergleute.
Die Arbeit auf der Zeche ist dabei nur am Rande Thema. Der Blick ist immer in die Familie und das Gefühlsleben hinein gerichtet.
Der Leser lernt die Werte dieser Zeit kennen, und wie sie vermittelt wurden. Werte, die sich teilweise gravierend von unseren heutigen unterscheiden.

Die genannten Personen haben alle gelebt; die Schauplätze existieren teilweise heute noch. So ist die Zeche Neu-Iserlohn die heutige JVA Bochum-Langendreer.

ISBN:
9783957200372

Ihre Wertung, bitte!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gesamtwertung:

sehr gut 0%
geschmeidig 0%
okay 0%
verbesserungsfähig 50%
holprig 50%
sehr interessant 0%
interessant 0%
okay 0%
verbesserungsfähig 0%
langweilig 100%
sehr gut 0%
gut 0%
okay 0%
verbesserungsfähig 0%
schlecht 100%
begeisternd 0%
macht neugierig 0%
neutral 0%
verbesserungsfähig 0%
abschreckend 100%

Die letzten 10 Bewertungen:

Anonymous

1/5

1/5

1/5

1/5

1/5

Anonymous

1.25/5

2/5

1/5

1/5

1/5

Voriger Eintrag: • Nächster Eintrag:

Lade...