Die Tränen der Hexen 3.67/5 (3)

Ein Roman über die beginnende Hexenverfolgung in der frühen Neuzeit.

Goslar 1499.
In einer Mine am Rammelsberg stürzt ein Stollen ein und begräbt viele Bergarbeiter unter sich. Die Wasserträgerin Gerlinde wird beschuldigt, durch Hexerei für den Einsturz verantwortlich zu sein. Sie wird in den Hexenturm gesperrt, und der Dominikanermönch Henricus Institoris wird zur Aufklärung des Falles nach Goslar bestellt. Er kennt sich aus mit Hexen, hat schon vielen den Prozess gemacht und ein Hexengesetzbuch geschrieben, den Hexenhammer, ein sehr begehrtes Buch.

Der angesehene Goslarer Buchdruckermeister Wilhelm Wehrstett erhält von Henricus Institoris den Auftrag, den Hexenhammer nachzudrucken. Doch Wehrstett hadert, denn dieses Buch bringt nur Tod und Verderben. Wenn er es aber nicht druckt, muss er dann nicht befürchten, dass Institoris sich an Wehrstetts Frau rächt? In Goslar findet eine regelrechte Hexenjagd statt. Jede gefolterte »Hexe« beschuldigt andere der Teufelsbuhlschaft. Kann Wehrstett diesen Wahnsinn aufhalten, oder wird seine eigene Frau auf dem Scheiterhaufen hingerichtet?

ASIN:
B017KT5V1Q
ISBN:
9783954751174

Ihre Wertung, bitte!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Gesamtwertung:

sehr gut 67%
geschmeidig 0%
okay 0%
verbesserungsfähig 0%
holprig 33%
sehr interessant 67%
interessant 0%
okay 0%
verbesserungsfähig 0%
langweilig 33%
sehr gut 67%
gut 0%
okay 0%
verbesserungsfähig 0%
schlecht 33%
begeisternd 67%
macht neugierig 0%
neutral 0%
verbesserungsfähig 0%
abschreckend 33%

Die letzten 10 Bewertungen:

Anonymous

5/5

5/5

5/5

5/5

5/5

Anonymous

1/5

1/5

1/5

1/5

1/5

Anonymous

5/5

5/5

5/5

5/5

5/5

Voriger Eintrag: • Nächster Eintrag:

Lade...